Öffentliches Verfahrensverzeichnis

Par­fü­me­rie CB GmbH wird den Anfor­de­run­gen des Bundes­da­ten­schutz­ge­set­zes (BDSG) gerecht. Perso­nen­be­zo­gene Daten, d.h. Anga­ben, mit­tels derer eine natür­li­che Per­son unmit­tel­bar iden­ti­fi­ziert wer­den kann oder die deren Iden­ti­fi­ka­tion ermög­li­chen, wer­den nicht erhoben.

Par­fü­me­rie CB GmbH ermög­licht Inter­es­sen­ten die Kontakt­auf­nahme mit­tels E-Mail Kon­takt, durch tele­fo­ni­sche Nach­frage oder per Post. Hier­bei wer­den zur Beant­wor­tung der Anfra­gen perso­nen­be­zo­gene Daten erhoben.

Gemäß § 4g Bundes­da­ten­schutz­ge­setz (BDSG) hat der Beauf­tragte für den Daten­schutz auf Antrag in geeig­ne­ter Weise die in § 4e BDSG fest­ge­leg­ten Anga­ben für jeder­mann verfüg­bar zu machen. Die­ser Verpflich­tung kom­men wir hier unmit­tel­bar nach und verzich­ten damit auf den indi­vi­du­el­len schrift­li­chen Antrag Ihrerseits.

1. Firmen­da­ten und Anschrift der verant­wort­li­chen Stelle:
Par­fü­me­rie CB GmbH
Ober der Kir­che 5-7
66424 Hom­burg
Sitz und Regis­ter­ge­richt: Amts­ge­richt Hom­burg — HRB 2179

2. Unter­neh­mens­lei­tung:
Jür­gen Cebulla
Silke Cebulla
Dirk Cebulla

3. Zweck­be­stim­mun­gen der Daten­er­he­bung, –verar­bei­tung oder –nut­zung:
Haupt­zweck der Erhe­bung, Verar­bei­tung oder Nut­zung perso­nen­be­zo­ge­ner Daten ist der Ver­trieb, die Verwal­tung und die Betreu­ung sowie Durch­füh­rung von Kunden­auf­trä­gen für diese Zwe­cke. Neben­zwe­cke der Erhe­bung, Verar­bei­tung oder Nut­zung perso­nen­be­zo­ge­ner Daten sind die Perso­nal– und Kundenverwaltung.

4. Beschrei­bung der betrof­fe­nen Perso­nen­grup­pen und der dies­be­züg­li­chen Daten und Daten­ka­te­go­ri­en:
Zur Erfül­lung der unter Punkt 3 aufge­führ­ten Zweck­be­stim­mung wer­den zu folgen­den Perso­nen­grup­pen perso­nen­be­zo­gene Daten erho­ben, verar­bei­tet und genutzt:
- Kunden­da­ten (Adress­da­ten ein­schl. E-Mail Adres­sen, Vertrags­da­ten)
- Perso­nal­da­ten zur Verwal­tung von Mitar­bei­tern und Exter­nen
- Daten von Geschäfts­part­nern und ggf. Inter­es­sen­ten, sofern sie für die Erfül­lung der unter Punkt genannt genann­ten Zwe­cke erfor­der­lich sind (Adress­da­ten, Kontaktdaten)

5. Empfän­ger oder Kate­go­rien von Empfän­gern, denen die Daten mitge­teilt wer­den kön­nen:
- Öffent­li­che Stel­len bei vorlie­gen vorran­gi­ger Rechts­vor­schrif­ten,
- externe Auftrag­neh­mer entspre­chend § 11 BDSG,
- externe Stel­len und interne Berei­che zur Erfül­lung der unter 3. genann­ten Zwecke.

6. Regel­fris­ten für die Löschung der Daten:
Die Löschung der Daten erfolgt nach Ablauf der gesetz­li­chen, satzungs­mä­ßi­gen oder vertrag­li­chen Aufbe­wah­rungs­fris­ten in ihrer jeweils aktu­ell gülti­gen zu verwen­den­der geset­zes­mä­ßi­gen aktu­el­len Fas­sung. Daten, die nicht der Aufbe­wah­rungs­pflicht unter­lie­gen, wer­den nach Weg­fall der unter Nr. 3 beschrie­be­nen Zweck­bin­dung gelöscht.

7. Geplante Daten­über­mitt­lung an Dritt­staa­ten:
Eine Übermitt­lung an Dritt­staa­ten ist nicht geplant.